Bildergalerie: Militärbezeichnungen für Bomben

Bilder

1/10

Ein Überblick: Bomben mit verharmlosenden Namen

MOAB vor einem Test

Bezeichnung: GBU-43/B Massive Ordnance Air Blast, kurz: MOAB
Spitzname: Mother Of All Bombs
Land: Vereinigte Staaten von Amerika
Typ: Satellitengesteuerte Bombe - Explosion erfolgt in der Regel vor dem Aufschlag
Gewicht: 9800 Kilogramm (21.715 Pfund)
Sprengstoff: 8500 Kilogramm
Sprengkraft: ca. 11 Tonnen TNT | Bildquelle: REUTERS

MOAB vor einem Test

Bezeichnung: GBU-43/B Massive Ordnance Air Blast, kurz: MOAB
Spitzname: Mother Of All Bombs
Land: Vereinigte Staaten von Amerika
Typ: Satellitengesteuerte Bombe - Explosion erfolgt in der Regel vor dem Aufschlag
Gewicht: 9800 Kilogramm (21.715 Pfund)
Sprengstoff: 8500 Kilogramm
Sprengkraft: ca. 11 Tonnen TNT

Test einer Bombe des Typs "Mother Of All Bombs"

Die Kosten pro Stück belaufen sich bei der Bombe GBU-43/B (MOAB) auf ca. 16 Millionen US-Dollar. Der Name ist offenbar vor allem eine Reaktion auf eine Aussage des früheren irakischen Präsidenten Saddam Hussein. Der hatte 1990 den bevorstehenden Golfkrieg als "Mutter aller Schlachten" bezeichnet.

Ein Satellitenbild zeigt dem Einschlag der Superbombe in Afghanistan

Erster bestätigter Einsatz der MOAB: 13. April 2017 gegen ein Tunnelsystem von IS-Terroristen in Afghanistan
Zahl der Opfer: mindestens 94 Kämpfer des "Islamischen Staates", darunter vier Kommandeure

Ein F-15E-Kampfjet beim Abwurf einer GBU-18-Bombe

Bezeichnung: GBU-28
Spitzname: Deep Throat
Typ: Laser-geleitete bunkerbrechende Bombe
Gewicht: 2270 Kilogramm (5000 Pfund)
Einsatz: 27. Februar 1991 bei einem Angriff auf eine irakische Luftwaffenbasis bei Bagdad

Bild einer BLU-82-Bombe - auch Daisy Cutter genannt

Bezeichnung: BLU-82 – Bomb Live Unit
Spitzname: Daisy Cutter (Gänseblümchenschneider) - Vorläufer der MOAB
Land: USA
Typ: Bombe zur Zerstörung von Objekten auf einer größeren Fläche (ohne Kraterbildung)
Gewicht: 6800 Kilogramm (15.000 Pfund)
Sprengstoff: 5715 Kilogramm (12.600 Pfund)
Erster Einsatz: 22. März 1970 im Vietnamkrieg
Letzter Abwurf: 15. Juli 2008 auf einem Testgelände in den USA

Tallboy-Bombe Quelle: Fotosammlung Imperial War Museums (http://www.iwm.org.uk/collections/item/object/2143)

Bezeichnung: Bombe, Mittlere Kapazität, 12.000 Pfund
Spitzname: Tallboy (großer Junge)
Land: Vereinigtes Königreich
Typ: Erdbebenbombe (Bombe explodiert tief in der Erde und löst massive Schockwelle aus)
Gewicht: 5440 Kilogramm (12.000 Pfund)
Sprengstoff: 2400 Kilogramm
Erster Einsatz: 8. Juni 1944 Angriff auf einen Eisenbahn-Tunnel bei Saumur in Westfrankreich
Letzter Einsatz: 25. April 1945 Abwurf auf Hitlers Berghof bei Berchtesgaden

Bild der britischen Bombe des Typs Grand Slam

Bezeichnung: Bombe, Mittlere Kapazität, 22.000 Pfund
Spitzname: Grand Slam (Großer Schlag)
Land: Vereinigtes Königreich
Typ: Erdbebenbombe
Gewicht: 9980 Kilogramm (22.000 Pfund)
Sprengstoff: 4140 Kilogramm
Sprengkraft: ca. 6,5 Tonnen TNT
Erster Einsatz: 14. März 1945 auf den Schildescher Viadukt (Eisenbahnbrücke) unweit von Bielefeld
Letzter Einsatz: 19. April 1945 bei Angriffen auf befestigte Abwehrstellungen (Seefestung) der Nordseeinsel Helgoland

Die Bombe Little Boy der Vereinigten Staaten von Amerika

Bezeichnung: Little Boy (Kleiner Junge)
Land: USA
Gewicht: 4400 Kilogramm (9700 Pfund)
Inhalt:  64 Kilogramm angereichertes Uran-235
Sprengkraft: ca. 15 Kilotonnen TNT

Blick auf die Explosion nach dem Abwurf der Atombombe Little Boy auf Hiroshima

Einsatz von "Little Boy": Abwurf über der japanischen Stadt Hiroshima am 6. August 1945
Die Bombe detonierte mehrere hundert Meter über der Erdoberfläche,
etwa 66.000 Menschen wurden unmittelbar getötet.

Screenshot des russischen Fernsehens: "Father Of All Bombs"

Bezeichnung: Thermobarische Bombe mit verstärkter Kraft (ATBIP)
Spitzname: Father Of All Bombs, kurz FAOB
Land: Russland
Typ: Explodiert in der Luft; Zerstörung vor allem durch massive Druckwelle und Hitze
Gewicht: 7100 Kilogramm (15.650 Pfund)
Sprengstoff: ca. 7000 Kilogramm
Sprengkraft: lt. russ. Angaben ca. 44 Tonnen TNT
Erster Test: 11. September 2007
Kritk: Einige Experten bezweifelten in der Vergangenheit die angegebene Leistungsfähigkeit und Einsatztauglichkeit der FAOB-Bombe

Darstellung: